#AceRecipeNews – Bench Thai Curry #AceFoodDesk report


Bench Thai Curry

Zutaten:

1 Zwiebel

3 Knoblauchzehen

1 EL frisch geriebener Ingwer

1 rote Chilischote

½ TL Paprikapulver

½ TL Kurkuma

2-3 TL Thai-Curry-Paste

3 EL Olivenöl

250 ml Kokosmilch

1 EL Sojasauce

3 Datteln

2 EL Erdnusskerne

100 g gegarte Maroni

2 Süßkartoffeln

300 g Erdäpfel

1 TL Honig

1 Zucchini

200 g geräucherter Tofu

400 g Jackfruit

½ L Gemüsebrühe

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden. Datteln und Chilischote fein schneiden, Erdnusskerne halbieren. Die Jackfruit abspülen. Anschließend Jackfruit, Maroni, Zucchini und Tofu in große Stücke schneiden.

Die Süßkartoffeln und die Erdäpfel schälen und ebenfalls in große Stücke schneiden. Maroni, Tofu, Jackfruit, Zucchini, Süßkartoffeln und Kartoffeln in eine Schüssel geben und mit Sojasauce, Honig, Paprikapulver, Kurkuma, Salz & Pfeffer vermischen. Das Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Chilischote, Erdnusskerne, Datteln und Ingwer darin andünsten.

Die Thai-Curry-Paste dazugeben und gut durchmischen – nach kurzem (1-2 Minuten) Anbraten mit der Kokosmilch ablöschen. Maroni, Zucchini, Tofu, Jackfruit und Erdäpfel hinzufügen und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Das Curry unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten köcheln lassen (bis die Erdäpfel weich sind). Anschließend abschmecken und mit frischem Koriander dekorieren.

Beilage: Reis

Rezept von Michael Bencsics

Please Leave A Comment Or A Reply Thank You

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s