Salzburger Nockerl // Willkommen bei Lis


„… süß wie die Liebe und zart wie ein Kuss“, so wird das Gericht besungen. Für manche ist es die Leichtigkeit, für andere der einzigartige Geschmack, der sie so besonders macht, die Salzburger Nockerl.

Foto ORF

Zutaten für 4 Personen

  • 250 g Eiweiß
  • 125 g Zucker
  • 3 Dotter
  • 10 g Mehl
  • Zitronenschale
  • Rum
  • Vanillezucker nach Geschmack
  • 1 Prise Salz
  • ca. 50 g Preiselbeeren, Butter und
  • Zucker für die Form

Die Zubereitung

Die wichtigste Zutat für die Original Salzburger Nockerl sind die Eiklar. Diese müssen zu Beginn sehr steif geschlagen werden. Dabei nach und nach auch den Zucker daruntermischen, dann den Rum, den Vanillezucker, eine Prise Salz sowie die Zitronenschale beifügen und fertig schlagen.

Am besten macht man eine kleine Probe – Jungköche üben so, ob das Eiklar auch wirklich steif geschlagen ist: Zieht man den Mixer aus der Masse, muss sie steif stehen bleiben. Oder noch extremer: Stellen Sie das Gefäß, in dem Sie das Eiklar geschlagen haben, einfach einmal auf den Kopf. Bleibt die Masse fest im Gefäß, haben Sie die richtige Konsistenz.

Foto ORF

Dotter wird unter die Eischneemasse gezogen

Danach werden vorsichtig Dotter und Mehl unter die Masse gezogen, am besten machen Sie das mit einem einfachen Schneebesen. Die einzelnen Zutaten sollten sich gut vermischen und die Masse einen schönen goldenen Farbton haben.

Marmelade dünn verstreichen

Danach geben Sie rund 4 Eßlöffel gut abgerührte Preiselbeermarmelade in eine gebutterte und gezuckerte Auflaufform und verstreichen diese am Boden. Es sollte eine dünne Marmeladeschicht entstehen. Anschließend am besten mit einer Teigkarte drei etwa gleich große Nockerl formen und in die befettete Form geben.

Gebacken werden die Salzburger Nockerl bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober- und Unterhitze für zehn bis 15 Minuten im Backrohr backen. Vorsicht an dieser Stelle: Öffnen Sie keinesfalls das Backrohr, um zwischendurch nach dem Rechten zu sehen. Das mögen Salzburger Nockerl nicht besonders – Sie riskieren, dass die Süßspeise zusammenfällt.

Fertig sind die Salzburger Nockerl, wenn Sie eine schöne, goldbraune Farbe haben. Zum Schluss aus dem Backrohr nehmen und mit Staubzucker bestreut und noch heiß servieren.

  • Rezept von Pâtissière Anna Andriska

Source: // Willkommen bei Lis

Editor says #AceNewsDesk reports & #Brittius says are provided by Sterling Publishing & Media News and all our posts, links can be found at here Live Feeds https://acenewsroom.wordpress.com/ Ace News Services Posts https://t.me/AceSocialNews_Bot and thanks for following as always appreciate every like, reblog or retweet and free help and guidance tips on your PC software or need help & guidance from our experts AcePCHelp.WordPress.Com or you can follow our breaking news posts on AceBreakingNews.WordPress.Com or become a member on Telegram https://t.me/acebreakingnews all private chat messaging on here https://t.me/sharingandcaring

Advertisements